31 Oktober 2006

Obst- und gemüseschnitzen

Erste quellen finden sich 650 nach christus in China. In der hoch-, aber auch in der mittelschicht, wurden bei veranstaltungen und banketten schauobjekte aus obst und gemüse geschnitzt. In China ist diese art der garnierung tief in der kultur verwurzelt. Auch andere asiatische völker haben diese schnitzkunst perfektioniert. Vor allem in Thailand findet man wunderschöne objekte.

Dort wird hauptsächlich mit einem dafür geeigneten messer geschnitzt.

Die chinesen verwenden allerlei werkzeug wie man es auch in der holzbearbeitung findet.

Erlernen kann dies jeder der genug geduld und ausdauer mitbringt. Wie bei einer guten schnittechnik häng alles von der übung ab.
Es ist empfehlenswert einen kurs zu besuchen, denn aus büchern zu lernen ist ziemlich frustrierend. Ein bild kann keine tips geben oder falsche techniken korigieren.


In Österreich veranstalten Angkana und Alex Neumayer immer wieder kurse für anfänger und fortgeschrittene.
Infos: www.ice-carving.com

Wer sich richtig in die materie vertiefen will ist bei herrn Xiang Wang in Luzern-Udligenswil gut aufgehoben.
Infos:www.artonfood.com

Geeignetes werkzeug findet man unter www.andymannhart.com

Und noch ein super buch von Xiang Wang um an die geilsten ideen zu kommen




Warumm obst- und gemüseschnitzen?

Weils spaß macht und der hingucker auf buffets und festen ist. Einige beispiele die ich beim, und nach dem kurs gemacht habe.





Kommentare:

alfred hat gesagt…

Here a page of once was carved of fruits and vegetables with videoes step by step:


http://www.talladofrutasyverduras.net78.net

KochSinn hat gesagt…

Thank´s for the link, a very interesting session of carving.