12 Oktober 2006

Suchtmittel popcorn

Popcorn ist ideal für kino und fernsehen, aber mit einem sehr hohem suchtfaktor.Was aber nicht unbedingt tragisch ist da es ballaststoffreich ist und vitmin b1, b2 und kalium enthält.




Am einfachsten herzustellen in der mikrowelle. Es wird viel gleichmäßiger und vor allem man kann mit dem öl sparen.Benötigt wird dazu ein mikrowellengeeigneter glastopf(2l) mit einer plastikabdeckung(geklaut von einer dupperschüssel).

Und bitte nicht den fertigschrott kaufen der in den geschäften als mikrowellenpopcorn angeboten wird. Der ist zwar nicht unbedingt schlecht aber viel zu teuer und mit gehärteten fetten versehen.


Man kann popcorn auch im topf oder mit einem eigens dafür hergestellte heißluftgebläse produzieren.

Topf:
gut und recht aber die gefahr des anbrennens ist relativ hoch wenn man nicht immer wieder mal durchschüttelt.

Heißluftgebläse:
Die herstellung ist einfach und effektiv, allerdigs ohne öl schmeckt das ganze ziemlich nach pappkarton. Sicher man kann sich mit der zeit an den geschmack gewöhnen, muss aber nicht sein.



Rezept für eine gute schüssel micropopcorn

100g popcornmais

10g maiskeimöl(funktionieren auch alle anderen öle die eine hohen brennpunkt haben)

salz oder zucker


-Popcorn und öl im glastopf gut mit einem löffel vermischen

-plastikdeckel locker drauflegen und ab in die micro

-auf die höchste stufe drehen(bei mir ist das 800) und ca. 5 minuten einschalten

-in eine schüssel geben und mit salz oder zucker veredeln.

Keine Kommentare: