22 Januar 2007

Front deutscher äpfel?


Die front der deutschen äpfel haben vielleicht nicht direkt was mit essen zu tun, sind aber doch interessant. Die künstlergruppe stellt sich mit ihrer neonaziparodie gegen die leider viel zu viel vorhandenen rechtsradikalen. Seit herbst 2004 sind sie regelmäßig bei gegenveranstalltungen von neonaziaufmärschen dabei.

Manko ist vielleicht das sie von weitem leicht mit den rechten zu verwechseln sind. Ihre kleidung ist schwarz und am oberarm ist die rot-weiß-schwarze binde mit einem apfelsymbol, selbiges findet man auf den mitgeführten fahnen.

Was hat das ganze mit essen zu tun. Jede radikale art des zusammenschlusses in welcher form auch immer trennt die menschen und somit ihre essgewohnheiten, rezepte und vor allem die ganzen guten produkte. Und wenn so was passiert bleibt die esskultur einfach auf ihrem level stehen und die gaze vielfalt die wir jetzt kenne geht verloren.

Da das einfach schade wär gehet in die welt, lernt andere kulturen zu verstehen und esst vor allem mit ihnen.

Mahlzeit.

Link zur apfelfront:
http://www.apfelfront.de/

Link zu einem spiegelbericht über die apfelfront:
http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,414103,00.html

Keine Kommentare: