20 Dezember 2007

Bauerneintopf

Und noch ein wärmendes eintopfteil für die kalte aber bei uns fast schneelose zeit.



Rezept für 10 personen

    2000 g gemüsebrühe
    600 g rindfleisch vom bürgermeisterstück
    200 g bauchspeck
    250 g zwiebel
    600 g gemüse
    600 g kartoffel
    100 g trocken geröstetes mehl
    salz, pfeffer schwarz geschrotet, kümmel
    butter

Rindfleisch in grobe würfel schneiden
-mit der gemüsebrühe zum kochen bringen
-entweder gemütlich auf kleiner flamme dahinköcheln lassen
oder im druckkochtopf 10-20 minuten die schnellversion zellebrieren
-speck, zwiebel, gemüse grob würfeln
-wenn das fleisch schön langsam in den beißbaren zustand kommt
-restliche zutaten incl. den gewürzen zugeben
-ca. 15 minuten vor sich hinköcheln lassen
-mehl mit etwas flüssiger butter verrühren
-den eintopf damit abbinden
-10 minuten leicht auskochen lassen

?geröstetes/gelindetes mehl?
Mehl in einer pfanne ohne fett bei großer hitze und ständigem umrühren anrösten.
Wie dunkel das man das mehl lindet ist geschmacksache, irgendwann entsteht halt kohle. Leicht gebräuntes mehl ist leichter verdaulich als weißes mehl.
Das dunkel gebräunte gibt einen richtig herzhaften geschmack, genau richtig für einen deftigen eintopf.

Andere Eintopfgerichte:
Sauerkrauteintopf
Bohneneintopf mit Speck
Graupeneitopf
Chili con carne
Karnergulasch
Reisfleisch
Curry auf Glas
Erbseneintopf mit armen Würstchen
Blumenkohleintopf
Kichererbseneintopf
Nudeltopf

Keine Kommentare: