11 Mai 2007

Feinste topfen/quarkknödel

Eine süssspeise die wahrlich auf der zunge zergeht.



Grundsätzliches
Topfen = Quark
es ist ein und das selbe nur liegt eine grenze dazwischen und somit hat das gleiche produkt in österreich einen anderen namen als in deutschland.

Bitte bei dem rezept nicht über die konsistenz der masse erschrecken, die ist nämlich teuflisch weich und somit ist es sehr schwierig knödel zu formen.
Die knödel mit gefühl formen und sofort ins wasser legen und dort wirklich nur ziehen lassen.
Deshalb die doch recht lange kochzeit.
Und nach all der plagerei hat man knödel die sehr luftig sind und auch ein erneutes aufwärmen leicht ohne schaden überstehen.

Rezept für 10 personen

    150 g butter
    300 g semmelbrösel
    150 g zucker
    --------------------
    400 g toastbrot
    1250 g topfen
    100 g zucker
    125 g butter
    125 g ei
    100 g dotter
    salz

Butter in einer pfanne schmelzen lassen
-brösel und zucker zugeben
-bei mittlerer hitze goldgelb rösten
-auskühlen lassen
---------------------------------------
Toastbrot im cutter mixen
-butter schmelzen
-mit den restlichen zutaten vermengen
-30-60 minuten kalt stellen
-knödel formen und direkt ins leicht gesalzene, heiße aber nicht kochenede wasser geben
-unter dem siedepunkt 40 minuten ziehen lassen
-herausnehmen
-in den vorbereiteten butterbröseln wälzen