30 November 2007

Dinner rusch - killer zum dessert

New york
+
1 italienisches restaurant
+
1 paar mafiosi
+
1 spitzenkoch
+
1 spielsüchtiger sous-chef
+
viele teilweise nervige gäste
+
1 kommisar mit seiner frau
---------------------------------------------------------------

Das alles ergibt einen film der aus der hand von anthony bourdain sein könnte, allerdings ist der schöpfer dieses machwerkes bob giraldi, einer der selbst irgendwann im gastgewerbe gearbeitet hat oder zumindest die leute sehr gut beobachtet.

Folgendes zitat sagt mit einfachen worten alles über diesen film aus.

„Dinner Rush“ ist ein Film, der kein großes Kino erzählt, aber in seiner Schlichtheit doch etwas Beeindruckendes hat. So wie ein Teller Spaghetti kein Sternemenü darstellt und trotzdem genau das sein kann, was einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

Schöner kleiner Film!
zitat lifeisamovie.de



DVD kaufen oder ausleihen ist fast schon pflicht.

23 November 2007

Geschichte des Panschens


Das ist kein "die welt ist ach so schlecht" buch sondern eine sehr nüchterne und vor allem interessante herangehensweise an die thematik der industriellen lebensmittelherstellung und -verarbeitung.
Warum lebensmittel in großen mengen benötigt werden und wurden, weshalb margarine auf den markt kam und eine große konkurenz der butter geworden ist, wie setzt sich dieser weg in der zukunft fort, was ist davon wirklich sinnvoll und was sollte besser gelassen werden.
Das alles in diesem Buch. Lesen und kein dummer konsument mehr sein.

17 November 2007

Gefüllte Zucchini

Zucchini gefüllt, eine fleischlose variante



Rezept für 10 personen


  • olivenöl
  • 100 g fein geriebene karotten
  • 500 g sauerrahm
  • 250 g knödelbrot
  • 250 g ei(ca 5 stück)
  • rosmarin
  • salz & pfeffer
  • 200 g bergkäse



  • Zucchini in 2-3 finger dicke scheiben schneiden
    -mit einem parisienneausstecher die hälfte des fruchtfleisches herausnehmen
    -dieses fein hacken
    -mit etwas olivenöl weichdünsten
    -etwas abkühlen lassen
    -mit den restlichen zutaten mit ausnahme des bergkäses eine masse zusammenmischen
    -etwas ziehen lassen
    -zucchini auf ein mit olivenöl befettetes blech geben
    -mit einem dressiersack diese masse in die zucchinihülsen spritzen
    -käse grob drüberreiben
    -im rohrbei 170°c ca. 20 minuten backen

    16 November 2007

    Wintervitaminsalat

    In der kalten jahreszeit kann man seinen vitamin c bedarf gut mit einheimischen lebensmitteln decken und das sogar auf eine ziemlich schmackhaften art und weise.
    Mit sauerkraut und eingelagerten äpfeln läßt sich sehr schnell und eifach ein wunderbarer rohkostsalat zaubern. Und gerade in dieser feucht-kalten zeit sind vitamine nicht zu verachten.



    Rezept für 10 personen

  • 1200 g sauerkraut aus der dose
  • 600 g apfel
  • kümmel ganz

  • Sauerkraut klein schneiden da es sonst sehr ungut zu essen ist
    -äpfel mit schale grob reiben
    -zum sauerkraut geben
    -kümmel(hilft der verdauung) dazu
    -das ganze gut durchmischen
    -fertig



    Der salat benötigt kein essig und auch kein salz, da genug im sauerkraut enthalten ist. sch
    Schnell gemacht - viel gebracht.

    12 November 2007

    Blukoeintopf

    Eintöfpfe sind ein schön wärmendes herbst und wintergericht und dürfen meiner meinung nach ruhig etwas kräftiger(nicht so sparsam mit dem fett).
    Schließlich ist die bikinisaison gerade erst vorbei und die nächste in weiter ferne.
    Hier ein eintopf mit blumenkohl und kartoffeln.




    Rezept für 10 personen

      250 g zwiebel geschält und grob gewürfelt
      olivenöl
      1750 g gemüsebrühe
      250 g sahne/obers
      120 g mehl
      60 g butter oder margarine
      1000 g kartoffel geschält
      1000 g blumenkohl zugeputzt und in röschen zerteilt
      salz & pfeffer
      muskatnuß
      petersilie oder schnittsellerie gehackt
      eventuell ein spritzer zitronensaft( zwecks der vitamine)

    Und auf geht´s
    -zwiebel ohne farbe anschwitzen
    -mit der gemüsebrühe und sahne aufgießen
    -zum kochen bringen
    -butter zergehen lassen
    -mit dem mehl verrühren
    -damit die suppe abbinden
    -10 auf niedriger stufe auskochen lassen
    -derweilen die kartoffeln grog würfelig schneiden
    -mit dem blumenkohl ca. 15 minuten dämpfen
    -zum eintopf geben
    -mit den gewürzen und zitronensaft abschmecken
    -mahlzeit

    Warum ich kartoffeln und bluko extra koche?
    Bessere steuerung der kochzeit.


    Kleiner tipp:
    Bei frischem blumenkohl die grünen blätter bei der lagerung nicht entfernen da die vitamine von den blättern zum kohlkopf wandern

    Andere Eintopfgerichte:
    Sauerkrauteintopf
    Bohneneintopf mit Speck
    Graupeneitopf
    Chili con carne
    Karnergulasch
    Reisfleisch
    Curry auf Glas
    Erbseneintopf mit armen Würstchen
    Bauerneintopf
    Kichererbseneintopf
    Nudeltopf

    Sellerie-putensalat mit orangen

    Wunderbar fruchtiger salat in dem man schnell übriggebliebenes fleisch, in diesem fall von der pute, unterbringen kann. Ist natürlich gut mit anderen sachen ausbau- und verfeinerbar.


    Rezept für 10 personen


    • 1200 g knollensellerie geschält


    • 400 g putenfleisch gekocht oder gebraten


    • 200 g orangen geschält


    • salz


    • zucker oder süßstoff


    • Essig


    Sellerie achteln und in scheiben schneiden
    -10 minuten dämpfen
    -marinade aus wasser/gemüsebrühe, salz und zucker/süßstoff bereiten
    -den sellerie noch heiß in die marinade geben
    -putenfleisch würflig schneiden
    -zum sellerie geben
    -orangen blättrig schneiden
    -und ebenfalls zum sellerie geben
    -gut durchmischen

    09 November 2007

    Aller anfang und das in 15 minuten

    Nichts schnelleres als eine wunderbare grundbasis für sehr viele gerichte zu schaffen.
    Eine gute gemüsebrühe kann man für alles mögliche verwenden

    • für risotto
    • als basis für salatdressings
    • zum aufgießen von bratensoßen
    • klare oder gebundene suppen mit und ohne einlagen
    • für sulzen
    • abgebunden für vegetarische soßen
    Klar kann man sich auch einen brühwürfel schnappen und daraus eine suppe generieren.
    Aber es ist doch was anderes wenn mit etwas mehr zeitaufwand was ehrliches produziert wird.
    Abgefüllt in gläser oder flaschen im kühlschrank wunderbar für eine woche haltbar und wer genug platz im tiefkühler hat kann sich die brühe auf längere zeit haltbar machen.


    Rezept für einen liter dieses wunderbaren saftes
      1000 g kaltes wasser
      125 g gemüse in gleichen teilen
      karotte, sellerie, lauch
      10 g sojasoße
      7 g salz
      1 lorbeerblätter,
      pfefferkörner schwarz
      1 wacholderbeere

    gemüse grob schneiden
    -alle zutaten in den druckkochtopf
    -10 minuten unter druck kochen
    -abseihen

    Keinen druckkochtopf zur hand?
    Auch das ist kein problem, dauert nur etwas länger.

    Alles in einen topf
    -deckel drauf
    -aufkochen lassen
    -energie abschalten
    -20 minuten ziehen lassen
    -abseihen.

    Will man eine hellere basis, einfach die sojasoße weglassen, diese dient hauptsächlich der farbe.
    wer
    Wird man im kühlschrank noch eines fenchel, petersieliewurzel oder -stängel fündig, rein in die suppe.