14 Februar 2008

Curry auf glas

Blog-Event XXXI - Curry


Und damit ist nicht ein glasteller gemeint.
Ein crunchiger currygenuss mit der fruchtigkeit von tomaten auf glasnudeln drapiert. Die nudeln machen es möglich die schärfe gut zu steuern und das bißverhalten ist der hammer.
Beim fleisch kann man gern zu anderen sorten greifen, denn mit dem bauch wirds doch recht fett.
Oder aber fleisch raus und gemüse rein.

Currypulver woher?
Ich kaufe meine mischung im dritte welt laden, die hat einen feinen geschmack und ist nicht so penetrant mit curcuma gesättigt. Die farbe geht da mehr ins braun-grün. Aber achtung die scharfe ausführung ist wirklich sehr beachtlich.


Rezept für 10 personen

    700g bauchfleisch vom schwein
    600 g zwiebeln
    1200 g tomaten
    500 g kokosmilch
    curry, salz, chili
    250 g glasnudeln
    sesamöl

Bauchfleisch fingerdick schneiden
-zwiebel in spalten schneiden
-tomaten grob würfeln
-chili hacken
-currypulver bei mittlerer hitze in der pfanne mit etwas öl anrösten
-schweinefleisch, chili und zwiebel zugeben
-langsam weiterrösten bis das fleisch schön cross ist
-energie ausschalten
-tomaten und kokosmilch zugeben
-mit der restwärme ziehen lassen
-mit etwas salz abschmecken
-derweilen in einer pfanne 2 fingerdick öl heiß machen
-die glasnudeln in das heiße öl geben(öl muß wirklich heiß sein)
-wenn sie aufpoppen wenden
-andere seite poppen lassen
-mit dem schaumlöffel herausnehmen
-auf küchenpapier abtropfen lassen
-die glasnudeln anrichten
-curry drüber drapieren und verzehren

!Und wer will kann jetzt noch viel vom asiatischen petersilie(frischer koriander) drüberstreuen. Ich steh mir einfach nicht drauf. Getrocknet ist ok, aber der ist ja eh schon in der currymischung drinn!


Andere Eintopfgerichte:
Sauerkrauteintopf
Bohneneintopf mit Speck
Graupeneitopf
Chili con carne
Karnergulasch
Reisfleisch
Erbseneintopf mit armen Würstchen
Bauerneintopf
Blumenkohleintopf
Kichererbseneintopf
Nudeltopf

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Klingt interessant, ich glaube, mit "Glas" hatte ich noch kein Curry, das wär mal was.

"Getrockneter Koriander"? Das sind die Koriandersamen, nicht die Blätter, oder?

crazy cook hat gesagt…

Jep, hab die samen gemeint. Die sind feiner zum verwenden, frisch ist mir das kraut einfach zu heftig.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Die scharfe Currymischung aus dem Weltladen. Super - nur bei uns nicht mehr erhältlich. Weiß der Teufel warum.