10 Februar 2008

Brownie als riesenbounty

Aus dem zusammenbau eines brownie- und eines kokoscremerezeptes entsteht eine art rießenbounty.
Kein genuss für jeden tag, aber für spezielle feste, zu denen auch ein runder geburtstag gehört, durchaus zuträglich.



Rezept für 10 personen

Deckel und boden

    250 g butter
    300 g schokolade
    100 g kakao
    300 g ei
    50 g vanillezucker
    550 g zucker
    250 g mehl
    200 g haselnüsse
    salz

Füllung

    400 g qimiq
    1000 g topfen/quark
    100 g kokosraspel
    150 g zucker
    preiselbeermarmelade

Zum bestreuen
    puderzucker


--------boden--------


Butter und schokolade in einem topf zergehen lassen
-kakao und eier zugeben
-restliche zutaten unterrühren
-masse auf 2 tortenformen, die auf dem boden mit backpapier abgedichtet wurden, aufteilen
-gleichmäßig ausstreichen
-bei 160°c heißluft 25-30 minuten backen
-auskühlen lassen

--------creme--------


Qimiq glattrühren
-restlichen zutaten dazurühren

--------zusammenbau--------


Die zwei böden dünn auf einer seite mit preiselbeermarmelade einstreichen
-kokosmasse gleichmäßig auf einen der beiden böden auftragen
-den anderen darüber legen
-kalt stellen
-mit puderzucker bestreuen

1 Kommentar:

Barbara hat gesagt…

Das klingt gut!

Die Beschreibung liest sich schon so interessant - und Kokos ist immer gut! :-)