18 Februar 2008

Topfennocken oder quarklaibchen

In tirol mehr als brodanocken bekannt.
Als broda wird ein trockener, fast schon bröseliger bauerntopfen bezeichnet, dieser ist allerdings nicht mehr leicht zu bekommen.
Als passende begleitung ist eine brennsuppe oder ein salat genau das richtige.

Ist österreichischer topfen zu haben oder stellt man ihn gar selbst her, so kann das mehl in dem rezept eingespart werden. Anders bei der deutschen variante die doch näher am wasser gebaut ist.


Rezept für 10 personen

    1000 g kartoffel
    1000 g topfen/quark
    250 g ei
    100 g mehl
    salz, pfeffer, kümmel ganz
    öl

Kartoffel 20 minuten dämpfen(sollen nicht ganz durch sein)
-auskühlen lassen
-topfen, eier und mehl verrühren
-kartoffel grob reiben
-zur topfenmasse geben
-würzen
-gut durchmischen
-etwas ziehen lassen
-pfanne mit etwas fett zustellen
-laibchen formen
-bei mittlerer hitze beidseitig braten

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Das sieht aber fein aus. Vielleicht sollten wir das mit Kürbis machen. Das müsste eigentlich gut passen

crazy cook hat gesagt…

Wäre ein versuch wert. Vor allem eine schöne farbkombi.