17 März 2008

Kartoffeln mit einer haut aus teig und sesamsoße

Kartoffel aus der von der natur vorgesehenen schale gegeben und in eine haut aus teig geschlagen genannt strudel, geschnitten und hier mit einer sesamsoße serviert.




Rezept für 10 personen

    700 g kartoffel
    700 g naturjoghurt
    150 g ei
    dill, salz, pfeffer, majoran, kümmel
    strudelteigblätter

Kartoffel dämpfen
-auskühlen lassen
-fein reiben
-joghurt und ei zugeben
-würzen(außer mit kümmel)
-gut durchmischen
-auf einem geschirrtuch den strudelteig auflegen
-mit der masse gleichmäßig bestreichen
-zusammenrollen
-mit wasser einsprühen oder streichen
-kümmel drüberstreuen
-bei 170°c heißsluft, je nach dicke, 30-40 minuten backen


--------Soße für 10 personen--------

    125 g zwiebel
    öl
    weißwein
    1000 g milch
    salz, pfeffer, muskat
    40 g mehl
    40 g butter
    60 g sesam geschält

Feingehackter zwiebel mit etwas öl anschwitzen
-mit weißwein ablöschen
-einkochen lassen
-mit milch aufgießen
-würzen
-zum kochen bringen
-butter zerlaufen lassen
-mit dem mehl verrühren
-damit die milch abbinden
-5 minuten auf kleiner flamme auskochen lassen
-durch ein feines sieb passieren
-sesam trocken in einer pfanne hellbraun rösten
-zur soße geben
-mahlzeit

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Schmeckt das dann wie Knödel oder eher anders?

crazy cook hat gesagt…

Durch den joghurt schmeckt´s frischer. Hat mit knödeln wenig gemein. Einfach probieren :)).

lamiacucina hat gesagt…

Irgendwas gefällt mir an dem Rezept. Der geröstete Sesam in der Sauce, oder einfach die geordnete Strudelhülle ? Muss ich einfach mal probieren, dann weiss ich es.