12 März 2008

Ofenäpfel mit nussfülle

Zimt und nelken wurden bewusst weggelassen bei diesem eigentlich recht weihnachtlich anmutenden gericht.
Somit wird es auf den leicht säuerlichen geschmack der äpfel und das feine nussaroma reduziert. Weniger, wie so oft, ergibt mehr.
Dazu eine leichte vanille- oder vielleicht sauerrahmsoße.
Ledrige winteräpfel wären da der hit, allerdings manchmal recht schwer zu bekommen, außer man hat selbst eingelagert.







Rezept für 10 personen

    250 g haselnüsse gerieben
    190 g semmelbrösel
    90 g eiweiß
    570 g warmes wasser
    90 g zucker
    salz
    10 st. äpfel
    butter
    rosinen

Haselnüsse, semmelbrösel, zucker und salz zusammenmischen
-eiweiß und wasser mixen
-zur nussmasse geben
-ziehen lassen
-äpfel horizontal halbieren
-die untere hälfte am sockel begradigen um die standfestigkeit zu erhöhen
-mit einem kugelausstecher das kerngehäuse großzügig entfernen
-apfelhälften mit butter bepinseln
-in die mulden ein paar rosinen legen
-die nussfülle mit einem dressiersack auf die äpfel verteilen
-auf ein mit butter bestrichenes backblech oder in eine kasserole geben
-bei 170° c heißluft 25 minuten backen(konventionell 180-200°c)
-mahlzeit

Keine Kommentare: