19 Juni 2008

Grillsoßen, die Klassiker Teil 1 Senfragout


Grillzeit ist auch automatisch Grillsoßenzeit und wehe dem der zu Fertigsoßen greift. Senf hat so ziemlich jeder im Kühlschrank und nichts leichter als daraus eine feine Grillsoße zu zaubern.
So beschrieben im folgendem Rezept.

Rezept für 1 kg Soße

    200 g Zwiebel geschält
    150 g Paprika frisch zugeputzt
    150 g Essiggurken
    500 g Senf

Zwiebel fein würfelig schneiden
-mit Wasser oder Weißwein leicht andünsten*
-auskühlen lassen
-Paprika und Essiggurken ebenfalls fein würfelig schneiden
-alle Zutaten mit Senf gut verrühren
-etwas ziehen lassen

*Zwiebel wird deshalb angedünstet weil besser verdaulich und die Soße dadurch haltbarer wird. Zwiebel hat ja die Angewohnheit nach einiger Zeit einen etwas bitteren Geschmack anzunehmen. Es wäre ja schade wenn nach all der Schneidarbeit der Rest (sollte was übrig bleiben) der Soße nicht im Kühlschrank aufzubewahren ist.

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Stimmt - eigentlich ist es einfach Grillsaucen selbst herzustellen; aus Faulheitsgründen begnügen wir uns aber meistens aufs Marinieren. Sind schon gespannt auf die nächsten Folgen!

KochSinn hat gesagt…

Für das Marinieren bin ich nicht unbedingt zu haben. Würze das Grillfleisch eigentlich nur mit grob gemörserten Pfeffer, Salz kommt erst drann wenns gar ist.
Fortsetzung folgt.