08 Mai 2008

Liptauer nach eigener Art

Für die meisten gehört in einen Liptauer Paprika in pulverisierter Form. Mich erinnert das dann immer so an Gulasch.
Fruchtiger wird der Aufstrich mit frisch gewürfelten Paprika. Und da Paprika und Zwiebel leicht angedämpft werden ist er auch ohne Geschmacksveränderungen einige Tage haltbar.



Rezept für 10 Personen

    150 g Zwiebel
    150 g Paprika
    400 g Qimiq
    800 g Topfen/Quark
    Salz, Pfeffer geschrotet, Petersilie, Kümmel ganz, Knoblauch

Zwiebel und Paprika fein würfelig schneiden
-mit etwas Wasser andünsten
-auskühlen lassen
-Qimiq glattrühren
-restlichen Zutaten zugeben
-gut durchrühren
-am besten über Nacht ziehen lassen

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

hab ich zufällig gestern Abend gemacht. Interessant wie sich diese überkommenen Rezepte unterscheiden. ei meinem hats (nebst Paprikapulver) noch Sardellen und Kapern drin.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Aufstrichfertigung wird bei uns leider viel zu selten erprobt. selbstgemacht ist dabei eigentlich gar nicht so schwer.

cc hat gesagt…

@kulinaria
Aufstriche sind die besten Restlverwerter. Kühlschrank aufräumen, mit Küchenmaschine zerkleinern, Quark oder anderes dazu und rauf auf´s Brot damit.