25 September 2008

Die Blüte der Artischocke

Die Artischocke ist nicht nur ein hervorragendes Gemüse, sie macht sich im blühenden Zustand auch gut als Tischdeko.
Beim Kürbishändler gab es eben jene zu erwerben und wurden aufgrund ihres schönen lila Teint kurzerhand mitgenommen. Nach Auskunft der Händlerin benötigen sie kein Wasser und sind teilweise einige Jahre haltbar und bleiben dabei recht ansehendlich. Einzig das grün von Blüte und Stängel soll sich mit der Zeit ins braune verfärben.
So wird sich an dem Blütengemüse erfreut und die Veränderungen die da kommen eifrigst beobachtet.

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Die Blüte trocknet aber ein oder erwacht die durch gelegentliche Wasserzufuhr zum Leben?

lamiacucina hat gesagt…

Vorfreude auf die Jungartischocken des nächsten Jahres.

Bolli hat gesagt…

stimmt, hatte ich auch schon, aber ich hatte sie im Wasser, denn sonst staubt das ganze recht schnell............