23 September 2008

Kürbismarmelade "deluxe"


Die Luxusversion einer Kürbismarmelade, denn hier wird statt „schnödem“ Zucker der Honig fleißiger Bienen verwendet.
Der Kürbis ist von der Art ein Halloweenkürbis, dies ist einer Jener der ein fast schon fruchtiges, gelb-oranges Fleisch sein Eigen nennt und somit optimal für einen süßen Brotaufstrich verkocht werden kann.

Der Kürbis muss natürlich vorbereitet werden um an den süßen Genuss zu kommen, was sich allerdings als sehr einfach erweist.

Kürbis mit der Schale in grobe Spalten schneiden, Kerngehäuse herausschaben oder –schneiden, auf ein Blech geben und im Rohr mit Heißluft bei 160°C ca. 45-60 Minuten backen. Das Fleisch sollte noch leicht fest sein (schaut aus wie auf dem oberen Bild).
Die Spalten auskühlen lassen und später von der Schale befreien, davon 100 g für das folgende Rezept abwiegen und in grobe Stücke scheiden.
Der Rest vom Kürbis kann für eine Suppe, Püree oder Gemüse Verwendung finden.



Rezept für 1 kg Kürbis
    1000 g Kürbis
    1 Pk Geliermittel 3:1
    Saft einer Zitrone
    350 g Honig

Kürbis mit dem Zauberstab pürieren
-mit Zitronensaft und Geliermittel gut vermengen
-2-3 Stunden gekühlt stehen lassen
-Honig zugeben
-zum Kochen bringen
-3 Minuten oder nach Packungsangaben schäumend kochen lassen
-heiß in die vorbereiteten Gläser abfüllen
-je nach Vorliebe einkochen oder einmachen

1 Kommentar:

Eva hat gesagt…

Danke für den Tipp - ist ein Versuch wert! :-)