15 April 2009

Hackfleisch-Reispfanne

Oft wird mehr Reis gekocht als gebraucht wird. Folgendes Rezept baut auf eben diese Reisresteverwertung und ist über dies auch noch wunderbar mit allen im Kühlschrank vergessenen Sachen ( Käse, gekochtes Gemüse, Speck, Eier......) locker kombinierbar. Und somit entsteht wieder einmal aus dem Reste das Beste.


Rezept für 10 Personen
    370g Zwiebel
    370 g Wurzelgemüse
    Olivenöl
    1000 g Hackfleisch
    500 g Paprika
    500 g Zuckermais TK
    1000 g Reis gekocht
    Salz, Pfeffer, Thymian, Knoblauch

Zwiebel und Wurzelgemüse fein würfelig schneiden und mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten bis der Zwiebel glasig ist.

Hackfleisch zugeben und mitschwitzen bis das Fleisch schön angebraten ist.

Paprika grob würfeln und mit dem Zuckermais zum Hackfleisch geben, gut durchrühren, Deckel drauf und bei kleiner Hitze 5 Minuten schmoren lassen. Sollte das Ganze schon etwas trocken wirken eventuell etwas Wasser oder wenn Vorhanden Brühe zugeben.

Reis zugeben, mit den Gewürzen abschmecken und zugedeckt weitere 5 Minuten bei kleiner Flamme ziehen lassen.

Bei Lust und Laune noch mit Kräuter oder auch geriebenen Käse bestreuen und

Mahlzeit


Andere Reste verwertende Rezepte
Reislaibchen aus Risotto
Bananenscheiterhaufen
Bananenkrapfen


Kommentare:

Eva hat gesagt…

Schöne Resteverwertung!!

reibeisen hat gesagt…

mmm. das sieht aber gut aus - wir mögen das auch gern: sinnvolle und leckere restlverwertung! gute idee!