01 August 2009

Reisauflauf mit Rosinen und Kokos

Süße Aufläufe sind recht schnell gemacht und können im Idealfall sowohl warm wie auch im kalten Zustand verzehrt werden. Gerade jetzt wo der Sommer nun doch endlich auf der Bildfläche erschienen ist wird wahrscheinlich die kalte Version vorgezogen. Sollten doch wieder erwarten die Temperaturen in den Keller fallen so ist schnell ein schwarze Tee gemacht mit einem kräftigen Schuss Rosinenrum.
Ob nun kalt oder warm, zuerst muss der Auflauf ja mal gebacken werden und so lautet das Rezept.



Rezept für 10 Personen
    1000 g Milch
    40 g Butter
    260 g Reis
    -Rundkorn
    Vanillle
    Salz
    500 g Hühnerei
    150 g Zucker
    120 g Rosinen
    Rum
    120 g Kokosraspel
    Staubzucker


Milch, Butter, Vanillearoma, Reis und eine Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen und zugedeckt 20-30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln und anschließend auskühlen lassen. Gelegentlich umrühren nicht vergessen.

Rosinen eine Stunde oder noch besser über Nacht in Rum einweichen. Vor der Verwendung abgießen und den Rum zur späteren Verwertung für Tee oder Kuchen aufbewahren.

Den Milchreis mit den restlichen Zutaten gut vermischen und in eine gefettete Form ca. 2-3 Finger dick füllen.

Im vorgeheizten Rohr bei 150°C Heißluft je nach Höhe 30-40 Minuten backen.

Mit Staubzucker bestreuen und eventuell mit einer fruchtigen Soße servieren ( Im Bild eine Aprikosensoße).

Mahlzeit.



Andere Aufläufe:

Süß
Bananenscheiterhaufen

Pikant
Cremiges Sellerie-Kartoffelgratin
Hirsegratin mit Gemüse
Karottenauflauf mit Ingwer
Nudel-Gemüseauflauf
Zucchini-Kartoffelgratin
Kartoffel-Spinatauflauf

Kommentare:

mipi hat gesagt…

Gute Idee. Gefällt mir sehr gut, gerade auch mit dem Rum ;-)

kochend-heiss hat gesagt…

Wie interessant. Habe ich noch nie gesehen, so einen süßen Reisauflauf. Stelle ich mir aber gut vor!

Kochen? Ganz einfach! hat gesagt…

oooh, der sieht aber lecker aus. Der kommt auf jedenfall auf meine nachmacher Liste!

LG Andy

Anonym hat gesagt…

naja aber etwas ungewöhnliche maßangaben "500g Eier" ??? seitwann gibt man Eier in g an. Sonst ansich gutes rezept

KochSinn hat gesagt…

Die Eier in Gewicht angeben ist relativ alt und vor allem um einiges genauer als in Stück. Den das Gewicht eins Eis kann zwischen40-70g liegen. Macht sich bei kleinen Mengen nicht bemerkbar, bei größeren sehr wohl.