17 Oktober 2009

Karotten-Ingwersuppe für die etwas kälteren Tage

Gerade war es noch schön warm und es ließ sich auf einen schönen Herbst hoffen, da liegt schon der erste Schnee in den Niederungen. Die Temperatur fällt in den Keller und die Freude an eine von innen wärmende Suppe wird groß.
Nichts leichter als diese Freude zu erfüllen und dadurch mit wunderbarer orangen Farbe dem tristen Wetter den Kampf anzusagen.




Rezept für 10 Personen



    1750 g Karotten
    500 g Zwiebel
    Ingwer frisch
    1750 g Brühe
    500 g Kokosmilch
    Salz, Chili

Karotten, Zwiebel und Ingwer grob würfeln und mit der Brühe und einer eventuellen Chilischote in einem Druckkochtopf zum kochen bringen. 5 Minuten unter Druck kochen.

Mit einem Stabmixer pürieren oder durch eine Flotte Lotte passieren. Kokosmilch zugeben und mit Salz abschmecken und sich an der schönen Farbe freuen.

Mahlzeit.


Andere wärmespendende Gerichte:
Wirsing-Kartoffel-Käseeintopf
LinsencurrySellerie-Kartoffel-Apfeleintopf

Bohneneintopf mit Speck
Graupeneitopf
Chili con carne
Karnergulasch
Reisfleisch
Curry auf Glas
Erbseneintopf mit armen Würstchen
Bauerneintopf
Blumenkohleintopf
Kichererbseneintopf
Nudeltopf





6 Komentare:

She hat gesagt…

Danke für das tolle Rezept! Werde ich sicher als Dezember-Suppe kochen, d.h. bei einer Adventseinladung. LG She

KochSinn hat gesagt…

@She
Freut mich. Gutes gelingen und natürlich Mahlzeit.

lamiacucina hat gesagt…

sieht sehr ansprechend aus. Da darf er ruhig kommen, der Winter.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Bei der Größe der Chilis feuern die Chilikerne aber bestimmt schön ;-)

KochSinn hat gesagt…

@kulinaria katastrophalia
Ja die Chilis waren eine große Überaschung, sau scharf. Desto kleiner desto schärfer.

lavaterra hat gesagt…

Toll, mit Kokosmilch stell ich mir die Suppe besonders lecker vor.