18 Mai 2009

Cremiges Sellerie-Kartoffelgratin


Es gibt viele die der weißen, nussig duftenden Knolle anhängen und genau jenen ist das folgende Rezept gewidmet. Der Sellerie kommt sehr cremig rüber, was durch den gratinierten Käse noch verstärkt wird.
Wurde aus dem Ofen genommen und dann ratz fatz vertilgt.
Nachkochen und selber probieren.

Rezept für 10 Personen
    600 g Kartoffeln
    -mehlig kochend
    1400g Knollensellerie
    100 g Mehl
    300 g Sahne
    300 g Hühnereier
    Salz
    Pfeffer
    Butter
    250g Bergkäse

Kartoffeln der Länge nach halbieren und 20 Minuten dämpfen. Sellerie in mittelgroße Würfel schneiden und 10 Minuten dämpfen.

Kartoffeln und Sellerie auskühlen lassen. Kartoffel grob reiben.

Sahne Ei und Mehl gut verrühren, Kartoffel und Sellerie zugeben, abschmecken und gut durchrühren.

In eine gefettete Auflaufform geben, mit geriebenem Käse bestreuen und bei 180°C Heißluft 20 Minuten backen.

Eventuell noch etwas Sauerrahm/Saure Sahne drübergeben und mit gehacktem Schnittsellerie bestreuen.

Mahlzeit.


Andere Auflaufrezepte
Bananenscheiterhaufen
Karottenauflauf
Nudel-Gemüseauflauf
Kartoffel-Spinatauflauf
Hirsegratin mit Gemüse

Andere Rezepte mit Sellerie als Hauptact
Sellerie-Kartoffel-Apfeleintopf
Sellerie-Putensalat
Sellerie-Apfelsalat

13 Mai 2009

Olivenmousse inspiriert von Lamiacucina


Ein Rezept inspiriert von Lamicacucina, etwas entfettet und versimpelt (bei nächsten Versuchen werden Eier hinzugefügt). Nicht desto trotz ein feiner fluffiger Brotaufstrich für jeden der Oliven seine Freunde nennt. Praktizierbar auch mit grünen Oliven, doch diese kommen in punkto Optik und Geschmack nicht an ihre schwarzen Verwandten heran.


Rezept für 10 Personen


    275 g Qimiq
    275 g Quark
    150 g Oliven schwarz, entkernt
    200 g Sahne
    Salz



Qimiq glattrühren, den Quark zugeben und gut durchrühren.

Oliven mit dem Messer oder der Küchenmaschine fein hacken aber nicht pürieren. Zur Quarkmasse geben, abschmecken und gut durchrühren.

Sahne steif schlagen und unter die Olivenmasse heben. 2-3 Stunden oder noch besser über Nacht kalt stellen.

Am nächsten Tag mit einem heißen Löffel Nockerl herausstechen und anrichten.


Andere aufstreichbare Rezepte:
Sommeraufstrich
Liptauer nach eigener Art
Erdapfelaufstrich
Eiaufstrich
Schinkenaufstrich

07 Mai 2009

Minimalistische Champignonterrine

Gerade wenn es wieder wärmer wird, was ja hoffentlich bald der Fall sein dürfte, sind Terrinen wieder voll der Hit und vor allem geben sie optisch was her, zum Beispiel auf einer Kalten Platten oder als Vorspeise nett angerichtet.
Es folgt eine in der Herstellung simple und minimalistisch gehaltene Champignonterrine, denn manchmal ist weniger oft mehr.
Die Champignons sollten unbedingt mit der Hand und mit einem scharfen Messer geschnitten werden, denn nur so behalten sie ihre schöne helle Farbe.



Rezept für 10 Personen
    1000 g Champignons frisch
    500 g Gemüsebrühe
    60 g Aspikpulver oder
    40 g Blattgelatine
    Salz


Champignon mit dem Messer fein blättrig schneiden.

In einen Topf geben die kalte Brühe drüber gießen und zum kochen bringen. Aufkochen lassen, das Aspikpulver einrühren und vom Herd nehmen. Gut durchrühren bis sich das Aspik aufgelöst hat.

Bei Verwendung von Blattgelatine diese mit einem Teil der kalten Brühe einweichen. Champignons und restliche Brühe aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Brühe mit den eingeweichten Gelatineblättern zugeben und gut durchrühren.

Schmale Kastenform mit etwas Öl dünn auspinseln und mit Plastikfolie auslegen. Halbvoll mit Wasser füllen und durch ziehen der Folie Unebenheiten beseitigen, dann das Wasser ausleeren.

Die Champignonbrühe in die Form gießen, mit Klarsichtfolie abdecken und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag stürzen, Folie abziehen und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.



Ander Champigononrezepte
Salat aus Champignons und Lauch
Trüffelkartoffel mit Champignons und Zucchini
Klare Champignonsuppe
Warme Antipastisalat
Pilz-Kartoffellaibchen