20 Januar 2010

Mariniertes Rindfleisch und nichts mehr bleibt übrig


Manchmal, vielleicht nicht oft, da kann es passieren das ein Stück gekochtes Rindfleisch übrig bleibt. Gehen wir nun von dieser Annahme aus.
Es wäre eine gute Idee das gekochte Rindfleisch zu marinieren, am besten mit etwas guten italienischen Rotweinessig. Eventuell noch gekochtes Gemüse dazu. Etwas Zwiebel wäre auch fein.
Das hört sich doch nach richtig einem feinen Essen an und schon ist das übrig gebliebene Fleisch flux verwertet.
Rezept dazu gibt es natürlich auch und wie immer für 10 Personen da ich ja nicht ahnen kann wie viel Rindfleisch zur Verfügung steht.

Rezept für 10 Personen
    800 g Rindfleisch gekocht
    100 g Rotweinessig
    Salz

    200 g Zwiebel
    300 g Karotten
    300 g Sellerie
    100 g Olivenöl
    Salz, Zucker
    Pfeffer schwarz geschrotet
    Oregano frisch oder getrocknet

Rindfleisch in feine Streifen schneiden, mit Essig und Salz gut durchmischen und ein paar Stunden oder noch besser über nacht gekühlt stehen lassen.

Karotten und Sellerie in Scheiben schneiden und in Salzwasser oder wenn vorhanden in Brühe bissfest kochen. Abseihen und noch warm zum Rindfleisch geben.

Zwiebel vierteln und in Streifen schneiden. Zum Rindfleisch geben. Olivenöl zugeben und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Oregano abschmecken. Noch etwas ziehen lassen und anrichten.

Mahlzeit


Andere Rindfleischverwerter:
Rindfleischterrine
Rindfleischsalat

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Hört sich gut an. Nur ne kleine Frage. Rindfleisch roh oder gekocht?

Gruß
Hans
(AdA 2008)

KochSinn hat gesagt…

Hallo Hans,
das Rindfleisch ist in gekochtem Zustand.

Aleks hat gesagt…

Sieht klasse aus!
Sehr lecker, wird ausprobiert :)