13 März 2010

An den Orient angelehntes Couscous

Couscous gehört bei mir zum absoluten Fastfood das in diesem Fall gesund und vor allem sättigend ist. Schnell gemacht und was gescheites zum Essen.
Die orientalische Form ist leicht süßlich, scharf und vor allem spielt der Kreuzkümmel eine herausragende Rolle.


Rezept für 10 Personen:
    160 g Zwiebel
    900 g Gemüse (Karotten, Stangensellerie…)
    Sesamöl
    80 g Nüsse (Erdnüsse, Cashewnüsse...)
    80 g Rosinen
    Kreuzkümmel, Kardamom, Salz, Chili

    630 g Couscous
    Sesamöl
    630 g Wasser
    Safran

Zwiebel und Gemüse grob würfelig schneiden und mit etwas Sesamöl langsam bei mittlerer Hitze rösten bis das Gemüse bissfest ist. Nüsse, Rosinen zugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Couscous mit etwas Sesamöl verrühren. Wasser mit Safran in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, das Couscous einrühren und zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen.

Das fertige Couscous zum Gemüse geben, abschmecken und gut durchmischen.

Ich gebe dann noch gerne gerösteten Zwiebel drüber, diesen gibt es zu kaufen kann aber mit geringem Aufwand selbst geröstet werden in dem Zwiebel in Streifen geschnitten und mit etwas Mehl vermengt wird. Diesen dann in heißem Fett braten und anschließend auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Mahlzeit.

Anderes auf der Couscous-Basis:
Couscous mit Spargel und Zucchini
Fruchtiger Schweinsbauch auf Couscous

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Zwiebelröstung klappt auch ohne Mehl ganz gut, dauert nur etwas länger ;-)

KochSinn hat gesagt…

Ja klar und die Konsistenz ist auch eine andere.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

So unähnlich ist die aber gar nicht, wenn es zum Ende noch mal ordentlich gebrutzelt wird.

KochSinn hat gesagt…

Hauptsache das Endprodukt stimmt, ob nun mit oder ohne Mehlzugabe. Sollte es in die Hose gehen gibt es ja auch Röstzwiebel fix und fertig zu kaufen.