07 Juli 2010

Aluminierter Zucchini mit Schimmel

Nach einer etwas längeren Blogpause bin ich wieder zurück und ab jetzt soll es wöchentlich einen neuen Artikel geben.
Und da es der Wettergott mit uns gut meint und endlich der erhoffte Sommer mit den richtigen Temperaturen eingekehrt ist gibt es als erstes ein Grillrezept, welches aber genauso gut im Backrohr zubereitet werden kann.

Grillen hat immer noch mit einem großen Prozentsatz Fleisch und Fisch zu tun und vegetarisch sind höchstens die Beilagen oder das Dessert.

Das folgende Gericht ist leicht vorzubereiten, zu transportieren und deshalb auf jeder Grillparty ein nettes Mitbringsel und wird sicherlich jeden Fleischverachter erfreuen, ausgenommen natürlich die Fraktion die auch keine Milchprodukte essen mag. Ich gehöre zu den Omniraptoren und verschmähe so gut wie nichts was auf dem Tisch kommt. Den im eigenen Saft gegarten Zucchini habe ich sofort lieb gewonnen und ist nun jedes mal dabei wenn der Grill angeworfen wird, sei es zum Essen oder wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt zum gleichzeitigen Heizen.


Rezept für 10 Personen:
    Olivenöl
    Alufolie
    1500 g Zucchini
    500 g Gorgonzola
    Salz, geschroteter schwarzer Pfeffer

Zucchini zerkleinern und auf 10 Stück mit Olivenöl leicht eingefettete Alufolie verteilen. Gorgonzola mit den Fingern oder Messer darüber bröseln. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Alufolie zu kleinen Päckchen zusammenfalten so das sie relativ dicht sind.

Auf den heißen Grill legen und je nach Hitze 5-10 Minuten grillen, vom Rost nehmen und mit dem Messer öffnen.

Mahlzeit.



Rezepte für Grillsoßen:
Senfragout
Rot & Heiß
Knoblauchsoße
Kräuterbutter

Keine Kommentare: