18 August 2010

Nusspalatschinken mit Schokoladensoße

Palatschinken oder im deutschen Raum doch besser bekannt als Pfannkuchen sind richtig was für die Seele. Für richtige Schleckermäuler als Hauptspeise und sonst auch gut für die Nachspeise geeignet. Schnell gemacht sind sie nicht unbedingt und mit manch einer Pfanne kann es auch Probleme geben weil sich Palatschinken und Pfannenboden nicht mehr voneinander trennen wollen oder können. Aber ist es dann geschafft und der Geruch von frischen Palatschinken steigt in die Nase, dann noch Fülle rein und genießen.


Palatschinkenteig für 10 Personen:
    500 g Milch
    250 g Mehl doppelgriffig
    200 g Hühnerei
    50 g Butter flüssig
    3 g Salz

Milch Mehl und Butter mit einem Schneebesen vermengen.

Eier und Salz zugeben und gut durchmischen.

Teig 20-30 Minuten ziehen lassen.

In einer Pfanne mit heißem Öl dünne Palatschinken beidseitig braten.

Aus der Pfanne geben und auf einem Teller auskühlen lassen.


S
chokoladensoße für 10 Personen:
    480 g Wasser
    300 g Kochschokolade
    100 g Kakaopulver
    Salz


Schokolade im Wasser bei kleiner Flamme schmelzen lassen.

Kakaolpulver unterrühren. Nicht wundern wenn die Soße etwas flüssig ist denn sie zieht nocht nach.


Nussfülle für 10 Personen:

    500 g Eiweiß
    500 g Zucker
    350 g Haselnüsse gerieben
    150 g Semmelbrösel

Alle Zutaten zusammenmischen und mit Hilfe einer Palette dünn auf die Palatschinken aufstreichen. Die Palatschinken zusammenrollen und in eine gefettete Auflaufform geben.

Bei 160°C 10 Minuten im Ofen backen.

Herausgeben, mit Schokosoße begießen und sofort servieren.

Mahlzeit.


Und noch viel mehr Süßes:
Apfelwähe
Grießauflauf mit Äpfel

Birnenstrudel
Milchkoch
Reisauflauf mit Rosinen und Kokos
Bananenscheiterhaufen
Geminztes Schokomus
Buchteln
Bananenkrapfen
Pflaumenschmarren
Mascarpone Kakaomuffin
Grießschmarren
Apfelkuchen mit Stich
Tschaikuchen
Süße Polentaschnitte
Apfelterrine
Ofenäpfel
Quark/Topfenlaibchen
Kaiserschmarren
Topfen/Quarkknödel

Keine Kommentare: