20 Oktober 2010

Das Gramm mit dem Ei


Immer wieder taucht die Frage auf warum bei meinen Rezepten die Eier in Gramm und nicht in Stück angegeben sind.
Eier gibt es in verschiedenen Größen, das hat die Natur nun mal zum Leidwesen der Normfanatiker so eingerichtet. So wiegt ein klassisches Hühnerei zwischen 40g und 70g.
Bei kleinen Mengen macht sich das nicht unbedingt bemerkbar, bei Großküchenmengen die sich schon mal über die 100 Portionen befinden ist das ein gewaltiger Unterschied. Was ein sehr gutes Rezept trotzdem zum scheitern bringen kann.

Ein kleines Rechenbeispiel:
120 Stück Eier x 40g = 4800g
120 Stück Eier x 60g = 7200g
Divergenz = 2400g

Mit Gewichtsangaben habe ich ein sehr genaues Rezept und kann es so problemlos an alle Mengen anpassen.
Damit für kleine Mengen nicht jedes mal die Waage aus dem Schrank geholt werden muss, eine kleine Umrechnung:
1 Stück Ei = 50g
1 Eiweiß = 30g
1 Eigelb = 20g

Eine weitere Frage betrifft meine Rezeptmenge von 10 Personen. Nicht jeder kocht für so viele Gäste und nicht jeder für so wenige.
Rezepte mit 10 Personen lassen sich am leichtesten an die gewünschte Portionszahl anpassen.
Kleines Beispiel:
Gesamtes Rezept x 0,4 = Rezeptmenge für 4 Personen
Gesamtes Rezept x 3,5 = Rezeptmenge für 35 Personen

Ich hoffe ich konnte meine Beweggründe erklären und wünsche ein guten und unkompliziertes nachkochen meiner Rezepte.

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Viel wichtiger ist doch die Frage, wer die 120 Eier aufschlagen muss ;D

KochSinn hat gesagt…

Eine wunderbare Art seinen Agressionen freien Lauf zu lassen.